.

Pressverfahren

Das Pressverfahren ist ein lärm- und erschütterungsfreies System zum Einbringen von Spundbohlen.
Wir bieten vier verschiedene Arten für verschiedene Profiltypen an:


HP – HydroPress-Verfahren als mäklergeführtes Presssystem in Kombination mit der RG 16 T als Trägergerät in den Varianten:

HPS für kalt geformte U-Profile mit einer einstellbaren Systemweite zwischen 600 mm und 800 mm. Drei Profile können gleichzeitig gepresst bzw. gezogen werden. Außerdem kann die HPS Presse mit einem Bohrantrieb zum Auflockern des Bodens vor dem Pressen ausgerüstet werden.

HPU für warm gewalzte U-Profile mit einer Systemweite von 600 mm. Hierbei können 4 Dielen gleichzeitig gepresst oder gezogen werden.

HPZ für warm gewalzte Z-Profile mit einer Systemweite von entweder 575 mm, 630 mm oder 675 mm. Mit der HPZ-Presse werden 4 Profile gleichzeitig gepresst oder gezogen. HPZ für warm gewalzte Z-Profile mit einer Systemweite von 575 bis 700 mm. Mit der HPZ-Presse werden 4 Profile gleichzeitig gepresst oder gezogen.

Freireitendes Presssystem Silent Piler:

Silent Piler: Der Silent Piler unter Einsatz der durch die GIKEN Startvorrichtung erzeugten Reaktionskraft Spundbohlen bis zu einer Länge von
15 m einpressen. Danach sitzt der Silent Piler oben auf den bereits installierten Spundbohlen und kann weitere Spundbohlen einpressen, wobei er sich dann durch den sogenannten Selbstschreitvorgang oben auf den bereits installierten Spundbohlen entlang fortbewegt.

 

 

Pressverfahren 1Pressverfahren 2Pressverfahren 3



.

xxnoxx_zaehler