.

Rammverfahren

Das sogenannte „Rammen" ist ein gewachsener Begriff, der im allgemeinen Sprachgebrauch für Einbringarbeiten präsent ist. Anfänglich sind alle Rammelemente (Holzpfähle und Stahlprofile) mittels Fallgewichten in den Baugrund getrieben – also „eingerammt" worden. Die Rammhämmer wurden im Regelfall mit Dampf angetrieben. Durch die fortschreitende Entwicklung der Gerätetechnik ist der Begriff „Rammen" daher nur noch als Oberbegriff für das Einbringen von Bauelementen zu verstehen. Die schlagende Rammung ist hier von der Vibrationsrammung zu unterscheiden.

Vibrationsrammverfahren 1Vibrationsrammverfahren 2Vibrationsrammverfahren 3

Heisig SpezialtiefbauSchlagende RammungSchlagende Rammung 3



.

xxnoxx_zaehler